April 11, 2021

Enders

Seit 2020 arbeitet ChefsList mit dem Fachhandel für Fleischereibedarf Enders zusammen um die Bestellungen deren Kunden in allen 10 deutschen Standorten zu digitalisieren, optimieren und vereinfachen.

Enders
Seit 2020 arbeitet ChefsList mit dem Fachhandel für Fleischereibedarf Enders zusammen um die Bestellungen deren Kunden in allen 10 deutschen Standorten zu digitalisieren, optimieren und vereinfachen. Wir haben mit Herrn Tobias Enders, Geschäftsführer in 6. Generation von Enders und seinem Mitarbeiter Jens Ullrich, über die Zusammenarbeit gesprochen.

Durch die Pandemie hinweg hat Enders es geschafft nicht nur weiterhin Ihre Kunden zu beliefern, sondern auch noch einen großen Schritt in Vereinfachung deren Bestellvorgangs zu gehen. „Kommunikation spielt eine entscheidende Rolle. Wann immer es geht bevorzugen wir den persönlichen Kontakt und das persönliche Gespräch. Allerdings spielt die Digitalisierung auch in diesem Bereich gerade in Zeiten der Kontakteinschränkungen durch die Corona Pandemie eine immer größere Rolle. Die Digitalisierung hilft den Kunden dann anzusprechen, wenn es ihm zeitlich am besten passt und er mit Informationen versorgt werden möchte“, sagt Herr Enders. „Wir möchten unseren Kunden von Zeitfallen befreien. Wann immer individuelle Beratung notwendig ist, stehen unsere Mitarbeiter im In- und Außendienst unseren Kunden persönlich zur Verfügung.“

Johann Kaspar Enders gründetet die Firma Enders in 1838 als Haar- und Borstenzurichterei, heute ist es einer der größten Fachhandel für Fleischwaren in Deutschland.

Was Herrn Enders überzeugt hat mit der ChefsList App zu arbeiten? „Bei sich im wesentlichen immer wiederholenden Bestellprozessen steht sowohl für den Kunden als auch für uns die Effizienz im Vordergrund. Der Kunde kann sich durch die App frei entscheiden, wann er bestellen möchte und wen er für welchen Bereich zur Bestellung berechtigen möchte. Auch die Bündelung verschiedener Lieferanten auf einer App und damit ein weiterer Effizienzvorteil für unsere Kunden hat uns überzeugt.“

Dies bestätigt auch der Enders Außendienstler Herr Ullrich: „Ich habe schnell gemerkt, dass meine Kunden häufig schon weiter sind, als ich es erwarte! Viele kennen es ja schon von E-Bay, Amazon, etc. wie eine Bestellapp funktioniert. Die sind schnell in der ChefsList App drinnen. Es ist auch wichtig zu verstehen, dass der Kundenkontakt immer noch elementar ist und ich werde auch noch weiterhin persönlich bei meinen Kunden vorbeischauen. Es erleichtert mir einfach den Arbeitsalltag mit der App zu arbeiten und schafft mir Zeit, die ich woanders rein investieren kann.

Der Erfolg der App bei Enders Kunden ist ein Resultat aus der guten Zusammenarbeit zwischen Enders und ChefsList: „Die Abstimmung mit Chefslist war unkompliziert und schnell. Gerade hier profitierten wir von der dynamischen und lösungsorientierten Herangehensweise von Chefslist. Es wurde gefragt, was den Kunden wirklich weiterhilft. Überflüssiges wurde schnell als solches ausgemacht und weggelassen. Der Bestellvorgang ist einfach und kundenfreundlich angelegt“, erklärt Herr Enders.

Enders hat 10 Standorte in Deutschland und um 530 Mitarbeiter.

Auch die Außendienstler profitieren von der neuen digitalen Unterstützung und der automatisierten Verbindung mit deren Waren-Wirtschafts-System. „Zuallererst fühlen sich die Kunden wertgeschätzt. Jeder Kunde der sich in die App einloggt hat automatisch eine persönliche Bestellvorlage hinterlegt, mit all seinen Produkten, aus seinem Artikelstamm. Er kann direkt loslegen und bestellen! Dabei ist es egal, von wo aus und wann er bestellt. Das gibt Ihm viele Freiheiten und ich kann jede Bestellung gegenchecken, weil ich sie ja per E-Mail auf mein Handy bekomme“, sagt Herr Ullrich. Das bestätigen auch die Zahlen: in den letzten 4 Wochen haben sich die Bestellungen bei Enders mit ChefsList um 68% gesteigert.

„Außerdem ist mir aufgefallen, dass die Kunden weniger Produkte beim Bestellen vergessen und sogar, dass der ein oder andere Kunde gar ganz neue Produkte bestellt, weil er den gesamten Artikelstamm von Enders einsehen kann und selbst stöbert“, sagt Herr Ullrich. Und nicht nur neue Artikel werden bestellt, auch die Kundenanzahl steigert sich. Seit Januar 2021 hat Enders die Anzahl der integrierten ChefsList Kunden um das 16-fache erhöht.

Mit einer kleinen Einführung sind auch die meisten Kunden schnell dabei, dafür spricht auch die Konversionsrate von 75 % bei der ersten Einladung von Enders Kunden zu Chefslist. Herr Ullrich erklärt: „Die App ist ja auch wirklich total leicht und für jeden verständlich. Deshalb habe ich den einen oder anderen Kunden einfach eingeladen, sich einzuloggen und den Kunden damit bestellen lassen, bei dem ich nicht unbedingt gedacht hatte, dass es funktioniert. Klar, der eine oder andere ist vielleicht mal etwas langsam am Anfang aber am Ende hat er trotzdem bestellt. Was ich dadurch gelernt habe: Auch wenn du Zweifel hast, dass es gut beim Kunden ankommt - probier es einfach aus!“

Tobias Enders is seit 2014 Geschäftsführer und führt das Unternehmen erfolgreich in die moderne digitalisierte Welt.

Und wie sieht's für die Zukunft aus? Digitalisierung wird nicht überall schnell und einfach angenommen. „Auch ich sehe die Digitalisierung kritisch“, sagt Herr Enders, "sofern damit ein Verlust an persönlichen Kontakten in Verbindung gebracht wird. Digitalisierung nach meiner Vorstellung ersetzt aber keinesfalls diese persönliche Beziehung zu Kunden und zwischen Mitarbeitern, sondern verbessert die Begleitumstände und beseitigt Informationsdefizite. Ziel ist es nach meinem Dafürhalten, mehr Zeit für die wesentlichen Gespräche bezogen auf Verbesserungen und Innovationen zu gewinnen und von den teils ermüdenden Alltagsroutinen zu entlasten.“

Das kann der Außendienstler Herr Ullrich nur bestätigen: „Ich spare mir am Ende des Tages jede Menge Zeit ein, weil ich dem Kunden nicht hinterher telefonieren muss. Die Zeit, die ich mir eingespart habe konnte ich dazu nutzen, um neue Kunden zu akquirieren. Es kommt auch bei Neukunden gut an, wenn Sie hören, dass wir jetzt unsere eigene Bestell App haben und mit der Zeit gehen - es sendet einfach ein Zeichen des Fortschritts.

Tobias Enders
Jens Ullrich

Testen Sie die App noch heute

Sie wollen die App in live sehen? Kein Problem! Tragen Sie sich dazu gerne einfach hier ein und wir melden uns schnellstens bei Ihnen.

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.